Montag, 14 Oktober 2013 10:55

Spielen wir mit den Füßen

Kleine Übungen für sichere Schritte

Die Füße haben eine außergewöhnliche Bedeutung für das allgemeine Wohlbefinden einer Person, und doch werden sie noch heute unterschätzt. Starke, gut gebaute Füße mit gut beweglichen Fesseln und sensiblen Zehen zu besitzen, bedeutet, möglichen Erkrankungen der Muskeln und des Knochengerüsts vorzubeugen, die unsere Lebensqualität beeinträchtigen können.

Wir können unseren Kindern ein wenig Wohlbefinden schenken, indem wir kleine Übungen mit ihnen machen, die leicht als Spiele getarnt werden können. Das Spiel stellt den einfachsten Weg dar, ein Kind zum Mitmachen anzuregen, das direkteste Kommunikationsmittel. Genau das ist der Grund für die schnelle Verbreitung der Spieltherapie nicht nur als korrigierende, sondern vor allem als vorbeugende Maßnahme. Die Übungen, die wir Ihnen hier vorschlagen, richten sich an Kinder, die bereits die vollständige Gehfähigkeit erworben haben, und sind natürlich mit nackten Füßen durchzuführen.

Übungen im Stehen

Aufstehen, gehen und auf den Zehenspitzen wippen hilft, die Fußmuskeln beachtlich zu stärken.
Auf den Fersen gehen hat eine wohltuende Wirkung auch auf die Beinmuskeln.
Nützlich ist auch das langsame Abrollen des Fußes beim Gehen: Absatz, Fußsohle, Zehenspitzen. Der Fuß steht zuerst mit der Ferse auf dem Boden auf, dann geht man zur Fußsohle über und schließlich zum Vorderfuß, wobei die Ferse hochgehoben bleibt.
Um ein größeres Gleichgewicht und eine größere Standfestigkeit zu erwerben, kann man dem Kind vorschlagen zu laufen, indem es genau mit der Fußmitte auf eine gezeichnete Linie (es genügt auch ein entfernbarer farbiger Klebestreifen) auf dem Fußboden tritt.
Die beste Übung zur Kontrolle der Bewegungen ist die, beim Gehen auf der gezeichneten Linie die Beine zu kreuzen.
In den Sommermonaten sollte man sich die Gelegenheit zu einem Lauf oder Spaziergang auf dem Sand nicht entgehen lassen. Dabei sind die Füße ständig auf der Suche nach einem guten Gleichgewicht und erleben die Wohltat einer konstanten Massage.

Übungen im Liegen oder im Sitzen

in diesem Fall sind die wichtigsten Übungen die, die dem Kind helfen, eine Kontrolle der Zehen zu erwerben. Auf dem Boden sitzend soll es versuchen, ein auf den Boden gelegtes Tuch oder Stöckchen mit den Zehen zu greifen, hochzuheben und an eine andere Stelle zu legen.
Der nächste und vergnüglichere Schritt ist, den eigenen Namen auch mit den Füßen schreiben zu lernen.
Ebenfalls auf dem Boden sitzend kann man sich einen kleinen Ball weitergeben, wobei man ihn nur zwischen den Fußsohlen hält.
Auf einem niedrigen Sitz sitzend, die Knie gebeugt und die Fersen am Boden, ist es nützlich, einige Übungen zu machen, indem man die Vorderfüße hochhebt und die Zehenspitzen nach oben zusammenzieht, um danach die Vorderfüße wieder zu senken und die Zehen energisch zu beugen. Es handelt sich um kleine Fußbeugen, die Muskeln und Gelenke auf nützliche Weise einbeziehen.





KLEINES PRIMIGI HANDBUCH
Die Ratschläge von PRIMIGI
Entdecke die richtige grösse
FOLLOW

CUSTOMER SERVICE

export@primigi.com

Kontakte

IMAC S.p.A. - Divisione IGI

Via Sandro Pertini, 6

06073 Ellera di Corciano (PG), Italy

VAT no. 00985500446