Montag, 14 Oktober 2013 10:53

Mit den Füßen fest auf dem Boden

Die Bedeutung der Füße und ihre Entwicklung

Der Fuß hat die Funktion, unseren Körper zu stützen und zu bewegen. Er erkennt den Boden, auf dem er steht, passt sich ihm an, dämpft seine Unebenheiten und sichert mit dem rhythmischen Wogen des Gewichts von einem Glied zum anderen die aufrechte Haltung und das Gehen.

Die erste Andeutung des untersten Glieds erscheint beim Embryo als kleine Ausbuchtung um die 4. Woche seines Lebens herum. In der 9. Woche, wenn der Embryo eine Länge von etwa 55 Millimeter erreicht hat, sind die Zehen bereits gut ausgebildet.

Dies ist die kritischste Periode der Entwicklung, in der der Embryo empfänglicher ist für schädigende Krankheitserreger: Röteln zum Beispiel sind eine ansteckende Viruserkrankung, die, wenn sie in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft auftritt, schwere Missbildungen des Fußes verursachen kann. Auch deshalb ist die Impfung gegen Röteln bei Frauen im fruchtbaren Alter wichtig.

Ebenfalls in diesem Zeitraum können Röntgenstrahlen schädlich sein (in den ersten Monaten der Schwangerschaft sollten keine Röntgenaufnahmen gemacht werden). Ebenfalls sind chemische und physikalische Umweltverschmutzung zu vermeiden.

Bei der Geburt misst der Fuß zwischen 7 und 9 Zentimeter, er ist relativ lang in Bezug auf die unteren Gliedmaßen und erscheint mit der Spitze nach oben gekrümmt, eine Stellung, die er in den letzten Wochen in der Gebärmutter einnimmt und die er nach der Geburt ein paar Tage beibehält.

Die weitere Entwicklung, die mit dem Ende des Wachstums abschließt, benötigt, um korrekt zu sein, das Spiel aller Muskeln, die die stärksten Bildner unseres Knochengerüsts sind.

Daher muss vor allem vermieden werden – besonders mit den Schuhen, die wir den ganzen Tag tragen – die Funktion der Fußmuskeln zu unterdrücken und zu hemmen. Die Schuhe dienen dazu, gegen Kälte und gegen die Härte künstlicher Böden wie Asphalt, Zement oder Fußböden in der Wohnung zu schützen, aber sie dürfen den Fuß nicht in einen starren Käfig zwingen. Sie sollen hingegen das harmonische Spiel aller seiner Muskeln fördern.

Wenn Missbildungen und Verkrüppelungen vorhanden sind, hat die orthopädische Behandlung eben den Zweck, eine Fußform wiederherzustellen, die ein korrektes muskuläres Gleichgewicht gewährleistet. Dieses ist für die aufrechte Haltung und für den Gang mit den Füßen auf dem Boden ohne Schmerz und ohne Funktionsschwächen unentbehrlich.

Vielleicht Interessiert Dich Auch « Einlagen sind kein Optional Echte Schäden »



KLEINES PRIMIGI HANDBUCH
Die Ratschläge von PRIMIGI
Entdecke die richtige grösse
FOLLOW

CUSTOMER SERVICE

export@primigi.com

Kontakte

IMAC S.p.A. - Divisione IGI

Via Sandro Pertini, 6

06073 Ellera di Corciano (PG), Italy

VAT no. 00985500446